Bilder

Drei Babyprortraits: müde, gähnt, schreit.
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Weil Bilder aufmerksamer aufgenommen und schneller gelernt werden, ist hier Qualität gefragt.

Bilder sollen Ihre zentralen Aussagen schneller transportieren und unterstützen. Dementsprechend zielgerichtet muss ihr Einsatz sein. So sind Bilder mit unruhigem oder allzu detailliertem Hintergrund für Websites in der Regel nicht geeignet.

Bilder transportieren Emotionen. Oft beeinflussen dabei Kleinigkeiten unsere Wahrnehmung.

Fotos mit technischen Fehlern und schlechtem Bildaufbau sind für Werbezwecke nicht geeignet. Sie sind in ihrer Aussage zu diffus. Statt einer Botschaft vermitteln die „Details am Rande“ in erster Linie Gleichgültigkeit und Lieblosigkeit. Nachträgliche Bildbearbeitung ist kein Allheilmittel, aber aufwendig und teuer.

Statt selbst zum Fotoapparat zu greifen, lohnt sich der Gang zum Fotografen. Weiterhin finden Sie im Web etliche Fotodatenbanken, die Bildmaterial zur Verfügung stellen. Häufig sogar recht preiswert.

Bildarchive